Up ECTC2018

11. ECTC in Fuengirola vom 14. - 16.09.2018

 

Bronzefinale BB08 vs. 1. LK Pilsen, 1. Satz -

 

Die Blankenfelder Bogenschützen 08 e.V. waren beim diesjährigen European Club Teams Cup vom 14. bis 16. September in Fuengirola in Andalusien mit einem Damen- und einem Herrenteam am Start. Sie waren dabei die einzigen Vertreter des Deutschen Schützenbundes und haben diesen gut vertreten.

Das Herrenteam belegte den dritten Platz. Das Damenteam kam letztlich auf dem 6. Platz ein.

Insgesamt beteiligten sich im spanischen Mittelmeerort an der nunmehr elften Auflage des ECTC 29 europäische Vereinsmannschaften, 18 Herren- und 11 Damenteams.

Nachdem die Blankenfelder Schützen, in diesem Jahr mit Peter Sach, Mitch Dielemans und Richard Schatursunow an der Linie, in der Qualifikation mit 1881 Ringen den siebten Rang belegt hatten, mussten sie sich in der Poolrunde mit den Klubs Archers de Rennes (FRA), S’Arc D'Eivissa (ESP) und Arcieri del Titano (SMR) auseinandersetzen.

Nach zwei glatten 6:0-Siegen der BB08 gegen D‘Eivissa und Titano sollte die dritte Begegnung gegen Rennes die Entscheidung um den Gruppensieg bringen, da auch Rennes seine beiden Begegnungen zuvor gewonnen hatte. Allerdings lag der Vorteil auf Blankenfelder Seite. Ein Remis würde zum Gruppensieg genügen, da die BB08 in den beiden Matches zuvor mehr Satzpunkte eingesammelt hatte.
Das Match um den Gruppensieg verlief entsprechend spannend. Zweimal gingen die Blankenfelder in Führung, zweimal konnte Rennes kontern und am Ende stand es 4:4 Unentschieden und der erste Platz in der Gruppe und damit die Qualifikation für das Halbfinale der vier Gruppenersten war geschafft.

Im Halbfinale am Sonntag dann wartete der erste der Gruppe C, die Mannschaft Francs Archers Nice, auf die Blankenfelder.
Nizza, der spätere Cupgewinner, hatte sich in seiner Gruppe mit drei Siegen schadlos gehalten und ging, in der Qualifikation drei Ränge vor den Blankenfeldern eingekommen, als leichter Favorit ins Halbfinale. Hier leistete sich die BB08 die einzige Schwächephase im gesamten Turnier. Nach einer glatten 0:6-Niederlage mit schwächeren Satzergebnissen zog die Mannschaft um Kapitän Peter Sach im Halbfinale den Kürzeren und verpasste so das Goldfinale.

Im Bronzefinale war der 1. LK Pilsen 1935 aus Tschechien der Gegner. Die Blankenfelder setzten sich hier mit 6:2 durch und wiederholten so ihren Erfolg aus dem Vorjahr, als sie beim ECTC im rumänischen Iasi ebenfalls den dritten Rang belegten.

Das Damenteam der Blankenfelder Bogenschützen erzielte in der Qualifikartion 1744 Ringe und kam damit wie die Herren auf dem siebten Platz ein. Im Rahmen der Qualifikation schoss Claire van Dijck persönliche Saisonbestleistung mit 638 Ringen, die gleichzeitig einen neuen Vereinsrekord bedeuteten.

In der Poolrunde waren im Ergebnis der Qualifikation folgende Mannschaften die Gegner unserer Damen: La Sentinelle de Brienon (FRA), Al´Kala (ESP) und Archers de Compiegne (FRA). Unsere Damen starteten mit einer 0:6-Niederlage gegen Brienon in die Poolrunde, um dann ein Remis gegen Al'Kala und einen 6:2-Sieg gegen Compiegne folgen zu lassen. Bei gleicher Matchpunktzahl belegten unsere Damen in der Abschlusstabelle ihrer Gruppe aufgrund eines weniger gewonnenen Satzes leider knapp "nur" den dritten Platz und verpassten so die Medaillenfinales.

In den anschließenden Ranking-Matches um die Plätze Fünf bis Acht gelang zunächst ein 5:3-Sieg gegen die Oxford Archers (GBR). Im Match um Platz Fünf hieß der Gegner wieder Archers de Compiegne. Nach dem Sieg gegen Compiegne in der Poolgruppe verloren unsere Damen diesmal 0:6 und landeten so in der Endabrechnung auf dem sechsten Platz.

Chapeau den Damen und Herren für ihre grandiosen Leistungen!


Den Sieg bei den Herren sicherten in einem denkwürdigen, rein französischen Finale die Bogenschützen aus Nizza gegen den Arc Club de Nimes. Die Entscheidung viel erst im Stechen. Der jeweils beste Pfeil der beiden Teams steckte im X, aber das X der Schützen aus Nizza lag zwei Millimeter näher am Zentrum.
Die Damen aus Nimes machten es besser als ihre Herren. Im Goldfinale hatten sie sich mit der spanischen Vertretung Al’Kala auseinander zu setzen. Nach vier Sätzen stand es 4:4. Das anschließende Stechen gewannen die Französinnen mit 27:24

 

20180913 - Do
20180914 - Fr
20180915 - Sa
20180916 - So
20180917 - Mo

Anzahl Bilder: 470 | Create web photo albums with Jalbum | Chameleon skin | Hilfe