Zwei Titel und weitere gute Platzierungen bei Team-DM

17.06.2024 - Bei der Deutsche Meisterschaft Mixed & Team vom 13. - 16. Juni 2024 in Oberstdorf schnitten die Blankenfelder Bogenschützen wieder sehr erfolgreich ab. Am Donnerstag und Freitag ließen die Compoundschützen ihre Pfeile im Schatten der Schattenbergschanze fliegen. Das Team BB08 1 mit Philipp Rosek, Tim Krippendorf und Christian Engelhardt landete hier einen Startzielsieg. Nach Platz eins in der Qualifikation schoss sich das Team bis ins Goldfinale durch und siegte hier souverän gegen die Vertretung der Oberallgäuer Gauschützen. Gleiches gelang bei den Mixed-Teams Marie Marquardt mit ihrem Partner Tim Krippendorf.

Am Sonnabend und Sonntag schlugen sich die Revurve-Teams achtbar. Das Herrenteam mit Richard Schatursunow, Konrad Bruderreck und Jannis Kramer beendete die Qualifikation auf dem fünften Platz. Nach Siegen im 1/8- und 1/4-Finale musste das Team im Halbfinale gegen die Juniorennationalmannschaft in den Farben des SV Geratal Elxleben nach dem Ende der regulären Pfeile ins Stechen gehen und hier eine knappe Niederlage hinnehmen. Das anschließende Bronzefinale gegen die FSG Tacherting ging mit 0:6 verloren. Im Mixed-Wettbewerb erzielten Lisa-Marie Kühl und Richard Schatursunow (Foto) in der Qualifikation den siebten Platz unter 40 Mannschaften. In der Finalrunde ereilte das Team dann im Viertelfinale gegen die National-Kader Idensen und Kramer in den Farben des BSC Werlte das aus.

 

Blankenfelder BS Gastgeber der Kreismeisterschaft Bogenkreis Süd

10.06.2024 - Am zurückliegenden Sonntag waren die Blankenfelder BS Gastgeber der Kreismeisterschaft Freiluft des Bogenkreises Süd, in welchem die Bogensportler der südlichen Landkreise Brandenburgs organisiert sind. In 22 Wettkampfklassen wurde bei Sonnenschein und leichtem Wind um die Titel und Platzierungen gestritten.

In der männlichen Hauptklasse der Recurveschützen sicherte sich für die BB08 zum wiederholten Mal in seiner Karriere Richard Schatursunow (Foto) den Titel, diesmal mit 606 Ringen. Ganz groß trumpfte einer der Kleinsten auf. In der Wettkampfklasse Recurve Schüler D erzielte Samuel Sayon den Tageshöchstwert von 680 Ringen und verbesserte dabei seinen erst in der Vorwoche aufgestellten eigenen Vereinsrekord um 31 Ringe. Ebenfalls einen neuen Vereinsrekord erzielte in der Klasse Compound Schüler A Annemarie Rettig. Dabei verbesserte sie ihren eigenen Rekord sogar um ganze 49 auf nunmehr 628 Ringe.

 

 

Starker Auftritt beim European Grand Prix

07.06.2024 - Beim European Grand Prix in Porec/Kroatien überzeugte Marie Marquardt in den deutschen Farben mit einer durchweg starken Leistung. In der Einzelwertung bestätigte sie ihre bei der Heim-EM in Essen gezeigte Leistung. Nach Platz 10 in der Qualifikation mit 681 Ringen schoss sie sich in der Finalrunde mit hohen Ringzahlen bis ins Viertelfinale durch. Starke 144 reichten hier gegen die EM-Dritte von Essen, die Türkin Hazal Burun knapp nicht. Mit 145 Ringen legte diese in ihrem Match gegen Marquardt den Grundstein für ihren späteren GP-Sieg.

In der Mannschaftswertung dann krönte Marie Marquardt ihren starken Auftritt in Porec mit der Goldmedaille. Zusammen mit Katharina Raab und der Juniorschützin Jara Maiwald besiegte sie zunächst im Halbfinale die Vertretung aus Österreich, wobei die Entscheidung nach einem 218:218-Gleichstand erst im Stechen fiel. Während die Damen aus dem südlichen Nachbarland hier 28 Ringe erzielten, gelang dem deutschen Team eine lupenreine 30 (10-10-10). Im anschließenden, ebenfalls sehr engen Match gegen Italien fiel die Entscheidung erst mit den letzten Pfeilen. Mit 228 : 226 behielten Marquardt, Maiwald und Raab letztlich die Oberhand und sicherten sich so die Goldmedaille.

 

Vereinsmeisterschaft Freiluft mit großer Beteiligung

02.06.2024 - Genau hingeschaut haben die 45 Teilnehmer an der Vereinsmeisterschaft der Blankenfelder BS bei der Trefferaufnahme. Bei sonnigem, aber sehr windigem Wetter wurden zum frühen Zeitpunkt der Saison teilweise schon recht gute Ergebnisse erzielt. Mit 569 Ringen setzte sich Michaela Bruderreck (im Foto links) in der Wettkampfklasse Recurve Master weiblich durch. Vereinsrekorde erzielten Samuel Sayon (Recurve Schüler D männlich), Annemarie Rettig (Compound Schüler A weiblich) sowie Jacqueline Nowack (Blank Damen).

 

Essen 2024 mit BB08-Beteiligung

12.05.2024 - Nachdem es Marie Marquardt gelungen war, sich als Qualifikationsdritte das Ticket für  die Europameisterschaft auf heimischen Boden in Essen zu sichern, legte sie dort in der Vorrunde einen beherzten Auftritt hin. Mit sehr guten 682 Ringen erzielte sie unter Europas Topschützen den 27. Platz, der sie im ersten Match der Finalrunde gegen die Schwedin Jaqueline Ringström führte. Nach 15 Pfeilen musste sich Marie Marquardt hier mit 139 : 144 geschlagen geben und belegte so im Abschlusstableau der Einzelwertung den 33. Rang.

In der Teamwertung lief es für Marie Marquardt zusammen mit Katharina Raab und Jennifer Walter zunächst besser. Im Achtelfinale gelang gegen die Mannschaft aus Österreich ein 232:228-Sieg. Im anschließenden Viertelfinale stellte dann der spätere Europameister Türkei an diesem Tag eine zu hohe Hürde dar. Die 228:234-Niederlage gegen die Türkinnen war gleich bedeutend mit Platz 6 in der Endabrechnung.

 

Auftakt der Freiluftsaison mit traditionellem Face2Face-Turnier

01.05.2024 - Die Blankenfelder Bogenschützen starteten mit dem vereinsinternen Face2Face-Turnier in die Freiluftsaison. Bei der 20. Auflage dieses traditionellen Wettbewerbs bei Sonnenschein und viel Wind setzte sich am Ende Peter Sach durch. Bereits zum siebten Mal sicherte er sich den von Vereinsikone Franz Faschko gestifteten Pokal, musste dafür aber im Goldfinale aufgrund der harten Gegenwehr von Samuel Sayon über die maximale Anzahl von sieben Sätzen gehen. Für den Sieg im Bronzefinale waren ebenfalls sieben Sätze erforderlich. Im engen Match behielt hier Dirk Rettig bei seinem Sieg gegen Cedric Sayon die Oberhand.

 

19. Brandenburgischer Schulvergleich am Marie-Curie-Gymnasium in Dallgow-Döberitz

10.04.2024 - Neun Blankenfelder Nachwuchsbogenschützen sowie sieben Aktive der Schulsportkooperation mit der Ingeborg-Feustel-Grundschule absolvierten heute beim 19. Brandenburgischen Schulvergleich im Bogenschießen in der Sporthalle des Marie-Curie-Gymnasium in Dallgow-Döberitz ihren Hallensaisonausklang. Im Unterschied zu den bisherigen Wettkämpfen traten sie hier in den Farben ihrer Schulen an die Schießlinie und kämpften um Platzierungen in Einzel- und Mannschaftswertung. Sehr erfolgreich taten dies die Schulmannschaften des Kopernikus-Gymnasiums sowie der Ingeborg-Feustel-Grundschule aus unserer Gemeinde. In den Leistungsgruppen A (die Profis) und B (Schul-AG-Schützen) erzielten sie jeweils erste Plätze und durften dafür die Siegerpokale zur Platzierung in den Halls of Fame ihrer Schulen mit nach Hause nehmen. Einen zweiten Platz in der Mannschaftswertung belegte in der Leistungsgruppe A das Team der Wilhelm-Busch-Grundschule und rundete damit das erfolgreiche Abschneiden der Blankenfelder Bogenschützen bei dieser "Schulmeisterschaft" ab.

 

Erfolgreicher Abschluss der Landesliga

24.03.2024 - Am heutigen Sonntag fanden die beiden Landesligen des Brandenburgischen Schützenbundes mit ihren jeweils vierten Spieltagen vor heimischer Kulisse in Blankenfelde ihren Abschluss.

In der 1. Landesliga verbesserte sich Team BB08 III mit Anna Klatt, Ruthi Sayon, Eric Schmidt und Bruno Naumann dank zweier Siege und eines Remis um einen Rang und schließt die Saison auf dem siebten Platz ab.

Nichts anbrennen ließ in der 2. Landesliga das Team BB08 V mit Sybille Wiese, Norbert Jakob, Paul Weinert und  Jörg Behrent. Nachdem das Team schon vor dem finalen Wettkampftag das Tableau mit sieben Ringen Vorsprung anführte, sicherte es sich nach sechs Siegen bei einer Niederlage gegen den Tabellenzweiten SV Dallgow II den Siegerpokal mit nunmehr neun Punkten Vorsprung vor eben diesem. Die vierte Vertretung der Blankenfelder BS, diesmal mit Julia Diestel, Anke Kuntze, Marco Busse und  Alexander Hönicke an der Linie, schloss die Saison mit zwei Siegen, zwei Remis und drei Niederlagen am letzten Wettkampftag auf Platz sieben ab.

 

Kopernikus-Gymnasium erzielt bei Bundesschulvergleich den 5. Platz

23.03.2024 - Die Vertretung des Kopernikus-Gymnasiums Blankenfelde mit Eddie Brohsin, Cedric Sayon und Bruno Naumann erzielte beim Finale des am 23.03.2024 im nordhessischen Gudensberg ausgetragenen bundesweiten Schulvergleichs im Bogenschießen in der Endabrechnung den fünften Platz.

Im Ergebnis der Addition ihrer Einzelergebnisse aus dem Vorkampf hatten sich die Kopernikaner in ihrem Viertelfinale mit der Mannschaft der Regelschule "Kurt Löwenstein" aus Unterwellenborn/Thüringen auseinanderzusetzen. Die knappe 197:202-Niederlage hatte das Ausscheiden aus dem Wettkampf zur Folge. Als bester Verlierer der Viertelfinalrunde können sie aber mit nach Hause nehmen, die fünftbeste Schulmannschaft Deutschlands zu sein.

 

Überzeugender Auftritt bei DM-Debüt

10.03.2024 - Am Abschlusstag der Deutschen Meisterschaft Bogenschießen/Halle vom 8. bis 10. März 2024 im Glaspalast von Sindelfingen trumpfte die Schüler-A-Schützin Annemarie Rettig (Foto) groß auf. Bei ihrem allerersten Start bei einer Deutschen Meisterschaft bestätigte die junge Compoundschützin ihr gestiegenes Leistungsniveau mit persönlichen Bestleistungen über sowohl 30 und als auch 60 Pfeile. In der Endabrechnung belegte sie als zweitbestes Mädchen in ihrer gemischten Wettkampfklasse den sechsten Platz. 

Weitere hervorragende Ergebnisse erzielten Auswahlschützin Marie Marquardt (Compound Damen) sowie Iris Rosek (Compound Master weiblich). Marie Marquardt schloss die Qualifikationsrunde mit guten 575 Ringen auf Position sechs ab. In der anschließenden Finalrunde gestaltete sie ihre Achtel- und Viertelfinalpartien siegreich, bevor sie dann im Halbfinale gegen die spätere Deutsche Meisterin Andrea Kaiser aus Memmingen eine hauchdünne 143:144-Niederlage hinnehmen musste. Da das abschließende Bronzefinale gegen Alexandra Stadler (TSV Natternberg) dann recht deutlich mit 139:143 verloren ging, schloss Marie Marquardt diese Deutsche Meisterschaft als Viertbeste ab. Sehr eng ging es in der Wettkampfklasse Compond Master weiblich zu. Zwei Ringe trennten hier im Endklassement den dritten Platz vom siebten. In diesem engen Feld belegte Iris Rosek mit 558 Ringen und ihrer zweitbesten Saisonleistung einen hervorragenden sechsten Platz.

Weniger gut lief es in der Wettkampfklasse Recurve Herren für Richard Schatursunow. Nachdem er zur Halbzeit mit 286 Ringen noch auf dem 14. Platz und damit über dem Cut zur Finalteilnahme (Platz 16) gelegen hatte, stellten sich bei ihm in der zweiten Wettkampfhälfte Probleme ein. 264 Ringe hier bedeuteten für ihn den Absturz auf Platz 47 der Endabrechnung.

 

 

Wieder viel Spaß und gute Laune bei Juniorliga

26.02.2024 - Traditionell am letzten Februarwochenende traf sich der Brandenburgische Bogensportnachwuchs zur Juniorliga wieder in Blankenfelde. Zwei Wettkampftage, getrennt durch ein gemeinsames Nachtlager in der Sporthalle und anschließendes geselliges Frühstück, brachten neben spannendem Wettstreit auch wieder jede Menge Spaß und gute Laune mit sich. Mannschaft des ersten Tages mit einem glatten Durchmarch und folglich 14:00 Punkten war die Vertretung des SV zu Glindow. Da dieses Kunststück am zweiten Wettkampftag dann der ersten Vertretung der Blankenfelder BS mit Anna Klatt, Cedric Sayon und Bruno Naumann gelang, war es dann am Ende richtig eng. Mit dem Vorsprung von einem winzigen Punkt holten sich die Glindower den Ligapokal vor Blankenfelde und dem USC Viadrina Frankfurt.

 

Landesliga bei drittem Wettkampftag in Cottbus unterwegs

18.02.2024 - Während Bundes- und Regionalliga mit ihren vierten Wettkampftagen vor Wochenfrist die reguläre Saison bereits abgeschlossen haben, lediglich das Bundesligafinale am 24.02.2024 steht noch aus, trafen sich die Teams der beiden Landesligen heute zum erst dritten Wettkampftag der Saison in Cottbus. Während Blankenfelde V in der 2. Landesliga alles für einen Durchmarsch tut, haben sich Team Blankenfelde III (1. Landesliga) und Team Blankenfelde IV (2. Landesliga - Foto) schwer getan und sind in der Tabelle jeweils nach unten gerutscht.

Am 24.03.2024 ist dann beim finalen Wettkampftag in eigener Halle die Möglichkeit gegeben, verlorenen Boden gut zu machen.

 

 

BB08 verpasst hauchdünn das Bundesligafinale

11.02.2024 - In der Abschlusstabelle der 1. Bundesliga Bogen Nord der Saison 2023/2024 belegt das Team der Blankenfelder BS um Kapitän Peter Sach (Foto) nach dem finalen Wettkampftag gestern in Verden an der Aller mit 25:31 Punkten den fünften Platz. Der vierte, die Teilnahme am Bundesligafinale in 14 Tagen in Wiesbaden bedeutende Platz hätte es sein sollen. Diesen nimmt, ebenfalls mit 25:31 Punkten, zum Ende der Saison der Gastgeber des letzten Wettkampftages, der SV Dauelsen ein. Bei Punktgleichheit entscheidet das Satzverhältnis (der Tordifferenz beim Fußball vergleichbar). Hier hat der SV Dauelsen mit einer Winzigkeit von vier Sätzen die Nase vorn. Während die Blankenfelder Equipe in der Saison 115 Sätze gewonnen und 131 verloren hat, was eine Satzdifferenz von -16 mit sich bringt, kann der SV Dauelsen eine Satzdifferenz von -12 aufzuweisen (123:135).  

Im Verlauf des abschließenden Wettkampftages gestern konnte die BB08 bei vier Niederlagen und drei Siegen lediglich sechs Matchpunkte einfahren, während es dem SV Dauelsen bei seinem Heimspiel gelang, mit vier Siegen und zwei Unentschieden bei einer Niederlage zehn Matchpunkte auf sein Habenkonto zu bringen und so den Rückstand von vier Punkten  vor Beginn des Wettkampftages noch aufzuholen. Bitter ist dabei besonders, dass die Blankenfelder im ersten Match des Tages den SV Dauelsen als direkten Kontrahenten um den vierten Platz mit 6:2 besiegen und so den Vorsprung in der Tabelle zu diesem Zeitpunkt sogar auf sechs Punkte ausbauen konnten.

In der Nachbetrachtung der soeben abgelaufenen Saison bleibt zu konstatieren, das Saisonziel Nummer 1, den Klassenerhalt zwar erreicht, das Saisonziel Nummer 2, die Teilnahme am Bundesligafinale der jeweils vier besten Vertretungen der Nord- und der Südstaffel jedoch denkbar knapp verpasst zu haben.

Mit einem ebenfalls negativen Ergebnis musste das Regionalligateam von seinem finalen Wettkampftag in der thüringischen Gemeinde Drei Gleichen nach Blankenfelde zurückkehren. In der Abschlusstabelle der Saison rutschte das Team, nach dem es sich in der Vorschlussrunde noch auf den fünften Tabellenplatz vorgearbeitet hatte, auf den den Abstieg in die Landesliga bedeutenden siebten Platz ab.

 

 

17 Titel bei der Landesmeisterschaft Halle für BB08

28.01.2024 - Reich dekoriert kehrten die Blankenfelder Bogenschützen von der Landesmeisterschaft Halle am gestrigen Sonnabend aus Birkenwerder zurück. Mit insgesamt 17 Goldmedaillen und weiteren zwölf Podestplätzen waren sie dabei so erfolgreich wie nie.

Ihren ersten Titel auf Landesebene erzielte in der Wettkampfklasse Recurve Damen Julia Diestel (Foto). Bei ihren männlichen Kollegen setzte sich, nicht zum ersten Mal, Richard Schatursunow durch.

Das sportlich wertvollste Ergebnis steuerte zum Gesamterfolg der Blankenfelder BS Auswahlschützin Marie Marquardt bei. Nachdem Sie am Vorwochenende beim Nationalmannschaftslehrgang über die Runde mit 72 Pfeilen mit 702 Ringen die magische 700er Grenze überschritten hatte, setzte sie sich in Birkenwerder in der Klasse Compound Damen mit 579 Ringen durch und verbesserte dabei den von ihr selbst gehaltenen Landesrekord um zwei Ringe. Anekdote am Rande: Ihr Vereinsrekord liegt bei 584 Ringen, der aber als Landerekord keine Anerkennung gefunden hatte. Bei ihren männlichen Kollegen setzte sich ebenfalls ein Blankenfelder durch. Michael Bolm siegte hier mit 565 Ringen.

Neben den Titeln ging es in Birkenwerder auch um die Tickets zur Deutschen Meisterschaft, die vom 8. bis 10. März in Sindelfingen ausgetragen werden wird. Die Qualifikationszahlen für die DM stehen erst fest, wenn der letzte Landesverband im Deutschen Schützenbund seine regionale Meisterschaft ausgetragen haben wird. Berechtigte Hoffnungen auf die Teilnahme an der DM dürfen sich aber Richard Schatursunow, Konrad und Michaela Bruderreck, Marie Marquardt sowie Annemarie Rettig machen. Knapp an der Quali der letzten Jahre liegen mir ihren Ergebnissen vom Sonnabend Cedric Sayon, Michael Bolm, Iris Rosek, Erika Rakel sowie Erhard und Kai Schubert. Mit etwas Glück haben vielleicht auch sie die Tickets zur DM gelöst.

 

 

Landesliga zum zweiten Mal in der Saison zu Gast in Hennigsdorf

22.01.2024 - Traf sich die Landesliga zum Saisonauftakt Ende November des letzten Jahres in Henningsdorf, so wiederholte sich dies gestern. Auch beim zweiten Wettkamftag war der Gastgeber der 1. BSV Henningsdorf, allerdings an anderer Wettkampfadresse. Ebenso wiederholten sich die Leistungen der BB08-Teams.

In der 1. Landesliga fuhr das Team um Ruthi Sayon (Foto) einen Punkt weniger ein als beim Saisonauftakt, verbesserte sich dafür aber um einen Rang in der Tabelle. Hier liegt BB08 III nun mit 09:19 Punkten auf dem sechsten Rang.

In der 2. Landesliga nimmt BB08 V nach wie vor die Spitzenposition ein, nun aber schon mit einem komfortablen Vorsprung von 5 Punkten vor Dallgows zweiter Vertretung. BB08 IV sammelte einen Punkt mehr ein als vor sieben Wochen und verbesserte sich mit dieser Ausbeute um einen Rang in der Tabelle auf Platz sechs.

 

Nach Heimwettkampf auf Finalkurs

07.01.2024 - Die Blankenfelder BS befinden sich nach dem Heimwettkampf in der Bundesliga Nord gestern in der Mahlower Sporthalle am Weidenhof auf Finalkurs. Das Team um Kapitän Peter Sach liegt nach wie vor auf dem die Qualifikation für das Bundesligafinale bedeutenden vierten Platz der Tabelle der Nordstaffel, hat nun aber mit drei Siegen und zwei Remis bei zwei Niederlagen und 8:6 Matchpunkten den Vorsprung vor den unmittelbaren Verfolgern aus Dauelsen und Hamm auf vier Punkte ausbauen können. Neben Sach kamen am dritten Wettkampftag für die BB08 Richard Schatursunow, James Stephens und Robin Meinig zum Einsatz. Das Team hat es nun selbst in der Hand, beim vierten und letzten Wettkampftag am 10.02.2024 in Verden an der Aller die Tickets für das Bundesligafinale am 24.02.2024 in Wiesbaden zu lösen, bei dem die vier besten Mannschaften der Nord- und der Südstaffel den Deutschen Meister ausschießen.

Ebenfalls acht Matchpunkte konnte die zweite Vertretung der Blankenfelder BS in der Regionalliga, die heute in Leipzig ihren dritten Wettkampftag austrug, ihrem Punktekonto hinzufügen. Mit 18:24 Punkten liegt das Team auf dem fünften Platz der Tabelle der Regionalliga Ost.

Zudem starteten am letzten Wochenende BB08ler bei verschiedenen Neujahrsturnieren. Hervorzuheben ist hier der Sieg von Julia Diestel beim traditionsreichen Neujahrsturnier in Hennigsdorf. Für das Finale der 16 besten Recurveschützen hatte sie sich als 12. über alle Klassen qualifiziert. Im Finale dann schoss sie sich bis in das Goldfinale durch, in dem sie sich dann mit 6:2 gegen Maria Hasse vom PSV Rostock durchsetzen konnte.